Konzentration von Johannes Hofbauer

www.j-hofbauer.de

am 15. januar um 15:00 Uhr war es soweit.

trotz minus Temperaturen bewunderten ein Dutzend Zuschauer den Künstler Johannes Hofbauer beim Afbau seiner Skulptur

Zeitungsartikel Hallo München und Münchner Wochenanzeiger

Fotos mit * von Thomas Schwarz

Die zwei Meter hohe Skulptur in Birnbaum mit einer Scheibe in Ulme hat eine Ausladung von ebenfalls zwei Metern. Eine mit Blattgold versetzte Scheibe befindet sich in der Mitte. Am Rande der Scheibe sind Weidenstäbe eingesetzt. Die Weidenstäbe zeigen nach außen wie eine Sonne, sollen aber auch eine zur Mitte führende Konzentration symbolisieren.

Ein Zusammenspiel zwischen Form und Ausdruck.

 

Verletztes und verwachsenes Holz ist in der Struktur stärker und eigenwilliger. Dadurch gewinnt er bei seinen Arbeiten starken Zuspruch in der Verwendung. Die Drechseltechnik und die Kettensäge prägen seine Arbeiten. Gedrehte Scheiben, Zylinder, Kugeln aber auch spitz zulaufende Formen finden sich in seinen Objekten wieder. Je nach Thema wird die Oberfläche fein geschliffen, kantig oder sägerau belassen.

J.H.

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: