Vorschau Kunstforum und Veranstaltungen

 

Samstag 2. März 14:30-20:00

Buntes Treiben Am Hans-Mielich-Platz / Einweihung der Skulptur „Heute schon GeEngelt?“

Schäfflertanz

Der Ursprung des heiteren Tanzes geht angeblich auf das Jahr 1517 zurück. Als zum wiederholten Male die Pest in der Stadt wütete, beschloss ein Schäffler, dessen Name nicht bekannt ist, dem Leid der noch lebenden Bewohner ein Ende zu setzen und sie mit einem Tanz zu erheitern. Weitere Schäffler schlossen sich ihm an und schon bald erfreuten sich die Münchner wieder ihres Lebens, anstatt vor der Pest in die Knie zu fallen. Mit der Zeit hielt der Tanz auch im restlichen Bayern Einzug.

Den ersten wirklichen Beleg für den Schäfflertanz gibt es allerdings erst für das Jahr 1702. Dennoch feierten die Schäffler 2017 – außerhalb der Reihe – zum 500. Jubiläum ihren Tanz mit mehreren Auftritten in München.

Was ist eigentlich ein Schäffler?
Der Name stammt vom Handwerksberuf der Fassmacher, dessen Angehörige sich mit Holzfässern beschäftigen.

Warum gibts den Schäfflertanz nur alle sieben Jahre? 
Dass der beliebte Tanz nur alle sieben Jahre aufgeführt wird, wird durch eine Vielzahl an Vermutungen erklärt. Neben einer angeblichen Wiederkehr der Pest alle sieben Jahre, der Glückszahl „7“ und einer Anordnung von Herzog Wilhelm IV gehören auch ein Zeitplan der Zünfte für ihre Bräuche zu den möglichen Gründen für den Turnus.

__________________________________________________

17. Januar 2019

die gute Tat

Giesing, wie’s die Münchner nicht für möglich halten

ist enhüllt

p1175557

__________________________________________________

2019

Freitag 26.April 16:30

Barbara Süssmeier

macht Kunst mit Seele

barbara-suessmeier-art.de

1963 in eine Münchner Wirte- und Brauereifamilie hineingeboren, erschien eine künstlerische Begabung nicht auf den ersten Blick für Barbara Süßmeier vorgesehen:
»Meine Erste Ausstellung fand 1987 im elterlichen Gasthaus statt.Seit Anfang Februar 2016 belebe ich ein kleines Kunstatelier in München-Haidhausen, in dem meine Bilder und Seelen-Produkte eine öffentliche Heimat gefunden haben. Wohin auch immer meine künstlerische Reise hingehen möge – sie ist und bleibt mein Lebenselixier.«

Montag 22. Juli 11:00

Mittelschule an der Cincinattischule

In einer klassenübergreifenden Kunstaktion werden sich die Schüler im Laufe des Schuljahres 2018/19 mit den Begriffen Heimat und Respekt beschäftigen. Begleitet wird das Projekt von den Kunstlehrern der Schule

Sonntag 20.Oktober 15:00

Annabelle N. Poertner

a-n-poertner.net

Poertner lebt und arbeitet seit 1964 in München. Zahlreiche Einzel-und Gruppenausstellungen schmücken ihren künstlerischen Lebenslauf,in dem die ihr eigene starke Ausdrucksform schon recht früh den künstlerischen Werdegang ihres Schaffens prägt.
Die Bilder verfügen über eine sehr individuelle gestalterische Eigenart. Doch ihr eigentliches Anliegen zeigt sich in der Darstellung einer möglichen und unmöglichen Welt – eines möglichen und unmöglichen Seins

_______________________________________________

2020

Januar

Gregory Borlein

April

Cord Winter

Juli

Inge Frank

_____________________________________________________________________________________________

Am Dienstag, 13.November, Abbau des Pavillon

siehe Begründung:   Kommunikation_KMFV_Abbau_Kunstinstallation_Hans-Mielich-Platz

Am Dienstag den 30.10.2018 von 13 bis 16 Uhr

Kunstinstallation „Obdach“ am Hans-Mielich-Platz

Zielsetzung des KMFV war es, durch diese begeh- und bespielbare Kunstinstallation, deren Exponate im Rahmen der Kunsttherapie gefertigt wurden, auf kreative Weise die Arbeit des KMFV darzustellen. Zudem sollte auf die Thematik der „Armut trotz Arbeit“ hingewiesen und ein Begegnungsraum für alle Bürgerinnen und Bürger am Hans-Mielich-Platz geschaffen werden.

In diesen Rahmen findet nun die Schenk- und Tauschbörse der Buntstifte e.V. statt.
Der Hort mistet aus: ob Kindersachen, Kleidung, Spielzeug, Bücher oder Küchengeräte – für jeden ist was dabei! Das beste daran:sie verschenken und tauschen die Dinge einfach, ganz ohne Geld!
_____________________________________________________________

13. Juli 2018 um 15 Uhr

Obdach   Installation des Katholischen Männerfürsorgevereins München e. V. (KMFV)

ist enthüllt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

__________________________________________________________

14.-22. September

Im Rahmen der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist die Bürgerinitiative Mehr Platz zum Leben dieses Jahr Spendenpartner von dm-drogeriemarkt in der Kühbachstraße 3-9, 81543 München, hinter Aldi, und lädt vom 14. bis 22. September ein, Herz zu zeigen.

Wir danken allen sehr herzlich, die für uns gestimmt haben.

PA130844______________________________________________________________________________________

 

Plakat_Bus58_01

__________________________________________________________________

Unsere Bürgerinitiative feiert ihr 20-jähriges Bestehen

Hallo München 10Mai2017 Hallo München 10Mai2017 B

Hierkönnen Sie unsere aktuelle Broschüre ansehen

20 Jahre Bürgerinitiative

10 Jahre Kunstforum HMP

Artikel im Harlachinger Anzeiger

20Jahre BI Münchner Merkur

________________________________________________

_______________________________________________

2018

 

September

Künstlergruppe Foolpool präsentiert Die Herde der Maschinenwesen

https://www.youtube.com/watch?v=wv-_qBAkLEk

https://www.youtube.com/watch?v=LTxKTi4vZOk

______________________________________________________________

Ein Film von M-Kamera.de über unser Kunstforum

 

 

Werbeanzeigen
Be the first to start a conversation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s